Gästebuch für Magier und Hellseher /

Gästebuch für Magier und Hellseher

Seit Monaten wunderte ich mich, dass zwar sehr viele Leser auf meine Homepage zugreifen, aber kaum jemand seine Spuren im Gästebuch hinterließ. Nur zwei Leser schrieben, sie hätten gern einen Eintrag gemacht, dass aber das Gästebuch nicht funktioniere.

Ich wusste von zeitweiligen Problemen beim Gästebuchanbieter und dachte mir deshalb nichts weiter. Schließlich kommt es im Internet häufig vor, dass eine Seite kurzzeitig nicht aufrufbar ist. Jedes Mal, wenn ich mit meiner Braillezeile einen Blick ins Gästebuch warf, funktionierte es problemlos.

Ein Gästebuch ist meiner Meinung nach kein Abladeplatz für Werbung. Deshalb entferne ich reine Werbung oder Links zu Seiten mit pornografischem Inhalt aus dem Buch. Manchmal ist es für mich aber nicht offensichtlich, dass es sich bei den angegebenen Internetadressen um solche Inhalte handelt. Daher ist es gut, wenn von Zeit zu Zeit ein Sehender nachschaut. Darum bat ich gestern Falk Webel, der sehbehindert ist, aber weder Braille noch Sprachausgabe benötigt, mal die Einträge durchzusehen.

Falk rief also das Gästebuch auf. Nach einem kurzen Auftauchen des Inhalts leerte sich plötzlich sein Bildschirm und blieb auch leer. Da half kein Aktualisieren. Erst nach Schließen des Gästebuchs "sprach" sein Schirm wieder zu ihm. Alle anderen Internetseiten funktionierten einwandfrei. Am Bildschirm oder der Internetverbindung lag es also nicht.

Bei weiteren Versuchen vollzog sich dasselbe. Ganz kurz waren die Einträge zu sehen und verschwanden dann wie durch Zauberhand vom Schirm. Wir staunten nicht schlecht! Denn ich hatte keinerlei Probleme mit meiner Braillezeile durch die Einträge zu blättern, was ein Problem beim Gästebuchanbieter ausschloß. Woran konnte es dann aber liegen??? Wir brauchten Stunden, um das herauszufinden.

Die "Zauberhand" war ein bösartiger Angriff eines Eintragschreibers. Er hatte absichtlich einen HTML-Befehl in das Gästebuch geschrieben, der die Bildschirmanzeige ausblendet. Und da hatte er bei mir ins Schwarze getroffen, denn mir fiel das natürlich nicht auf. Somit konnte von Mitte Mai bis Anfang November das Gästebuch nur von Menschen gelesen werden, die Braillezeile oder Sprachausgabe verwenden. Ein Gästebuch für Blinde also!

Nun funktioniert es wieder, und solche Angriffe sind unterbunden! HTML-Befehle werden ignoriert. Ich kann jedem HP-Ersteller nur empfehlen, HTML in Gästebüchern und Foren zu unterbinden. Denn wie dieses Beispiel zeigt, weiß man nie, was manch "nettem" Eintragschreiber so einfällt.

Petra Raissakis

Twittern

© 2002 by Petra Raissakis, Graz
Erstellt am So, 10.11.02, 10:01:19 Uhr.
URL: http://